Das Jugend-Öko-Haus Dresden...

... ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit, welche sich gesetzlich auf die §§ 1, 9, 11 und 13 des SGB VIII und § 14 Jugendschutzgesetz stützt.

Als Einrichtung der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung und Umweltbildungszentrum, sind die Naturpädagogik und die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) wichtige Kernelemente unserer Arbeit. Es ist uns wichtig, daß Kinder und Jugendliche aktiv und eigenverantwortlich ihr Lebensumfeld und ihre Zukunft mitgestalten – orientiert an den Werten einer nachhaltigen Entwicklung. Außerdem beteiligen wir uns am Projekt Junge Naturwächter Sachsen des Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LANU) zur Gewinnung von Nachwuchs für den ehrenamtlichen Naturschutzdienst in Sachsen.

Dafür wollen wir Kinder und Jugendliche von 5 bis 20 Jahren sowie Familien für die Natur und ihren Schutz begeistern, indem wir gemeinsam mit ihnen den Geheimnissen der Tier- und Pflanzenwelt auf den Grund gehen. Kinder und Jugendliche können hier u.a. in offenen Treffs, Feriencamps, thematischen Umweltbildungsveranstaltungen oder Exkursionen spielerisch die Natur erleben, ihr Fachwissen vertiefen, ihr Natur- und Umweltinteresse mit Gleichaltrigen teilen und Freunde finden. Außerdem können sie an Biotoppflegeeinsätzen mitwirken, um Lebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten zu erhalten.

Bei Interesse führen wir auch naturpädagogische Weiterbildungen für Multiplikator*innen (Erziehende, Lehrende, Studierende, SozialpädagogInnen oder andere erziehenden Fachkräfte) durch.

Unser Haus finanziert sich hauptsächlich über Sach- und Personalmittel des Jugendamtes der Landeshauptstadt Dresden, aber auch über Teilnehmerbeiträge, Spenden und Fördermittel von Stiftungen, Vereinen u.ä. Außerdem unterstützen die Freunde und Förderer des Jugend-Öko-Hauses e.V. unsere Arbeit finanziell, personell und ideell.

Wenn Sie unser Projekt unterstützen wollen, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!