Lacerta agilis Dachsenberg200620

Lebensräume kennenlernen und erhalten

Gemeinsam mit der Naturschutzjugend Dresden e.V. möchten wir die Lebensräume besonders schützenswerter Arten pflegen und wiederbeleben. Lernt Biotope in Dresden und Umgebung kennen und legt selbst mit Hand an, um sie zu erhalten! Helft beispielsweise mit beim Freilegen sonniger Steinbrüche oder entdeckt mit uns die Frösche der Elbaue. Erkundet, ob Zauneidechse und Co. sich nach der „Renovierung“ wohlfühlen und wie sich die Bestände entwickeln und vieles mehr.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung im JÖH oder per Email an vincent.schroeder-mckillop(ät)naju-dresden.de erforderlich, außer es ist etwas anderes angegeben.

 

Schlangenmonitoring im Raum Dresden

Seit dem Schuljahr 2020/21 führen wir eine Bestandsuntersuchung der Glattnatter (Coronella austriaca) im Raum Dresden durch. Eine Teilnehmerin der AG Natur- und Terrarienfreunde forscht für ihre wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Abiturs nach alten und neuen Vorkommen dieser heimlich lebenden Natter. Wenn ihr Hinweise oder Fragen habt, könnt ihr euch gern an uns wenden.

 

Offene Naturforschertreffs

Während der Schulzeit finden an drei Tagen in der Woche offene Naturforschertreffs im Jugend-Öko-Haus statt. Hier könnt ihr unter Gleichgesinnten die Natur mit allen Sinnen erkunden und dabei spielerisch viel Wissenswertes über Tiere, Pflanzen, Lebensräume und Naturschutz lernen. Jeweils donnerstags treffen sich die Jugendlichen der AG "Natur- und Terrarienfreunde".

Veranstaltungsort: Jugend-Öko-Haus und Großer Garten Dresden • Kosten: 2 Euro pro Treff oder 25 Euro pro Schulhalbjahr • Wann: Während der sächsischen Schulzeiten – An Feiertagen und in den Schulferien finden die Treffs nicht statt!

Ihr habt Interesse? – Nähere Infos bekommt Ihr bei uns im JÖH, kommt einfach mal vorbei! Wir freuen uns auf euch!

 

Die Grashüpfer


5-7 Jahre (inkl. 1. Klasse) • mittwochs 15.30 bis 17.00 Uhrkammolch

Jeden Mittwoch treffen sich die Vorschulkinder und Erstklässler zu gemeinsamen Erlebnissen im Großen Garten. Sie erkunden die Wiesen und Wäldchen und deren oft versteckt lebende Bewohner, toben bei fröhlichen Spielen, werkeln und genießen die Natur im Wechsel der Jahreszeiten.  

 

Die Waldkäuze


2.-4. Klasse • montags 15.30 bis 17.00 Uhrwaldkauz

Die Grundschüler ab Klassenstufe 2 gehen jeden Montag auf Naturentdeckungsreise. Bei Naturschutzaktionen im Park (z.B. der Nistkastenpflege) lernen sie ökologische Zusammenhänge  kennen. Beim Beobachten der Tierwelt schulen sie Geduld und Artenkenntnisse. Pflanzen werden nicht nur erforscht, sondern auch gemeinsam zu kleinen Leckereien verarbeitet.

 

Die Parkforscher


kleiber 25.-7. Klasse • dienstags 15.30 bis 17.00 Uhr

Immer dienstags treffen sich die Kinder und Jugendlichen ab Klasse 5 im Jugend-Öko-Haus. Sie erforschen die Natur des Großstadtparks mit Fernglas oder Mikroskop und setzen kreativ eigene Ideen um. Außerdem beteiligen sie sich tatkräftig an praktischen Naturschutzeinsätzen, wie der Betreuung der Nistkastenstrecke rund um das Jugend-Öko-Haus oder der Biotoppflege.

 

AG "Natur- und Terrarienfreunde"


ab 8. Klasse • donnerstags 17.00 bis 19.00 Uhrleopardgecko

Die „Natur- und Terrarienfreunde“ treffen sich einmal wöchentlich zur Betreuung der Terrarienausstellung, zur Fütterung und Pflege der Tiere oder zu praktischen Naturschutzeinsätzen. Hier könnt ihr euch vielseitiges Wissen über die faszinierende Biologie, die fach- und artgerechte Haltung sowie den Schutz von Reptilien, Amphibien, Insekten und Spinnentieren aneignen.
In den Schulferien findet die Arbeitsgemeinschaft nicht statt.

Naturpädagogische Fortbildungen

Dieses Angebot richtet sich an Erziehende, Tagespflegepersonen, Lehrende, Auszubildende sowie Studierende.

DEKT 1as Leben und Aufwachsen in einer Großstadt bietet Kindern wenig Raum für Naturentdeckungen und bewusste Naturwahr-nehmungen. Wir widmen uns mit individuell abgesprochenen Fortbildungsinhalten dem Naturerleben am Wasser, im Wald und auf der Wiese. Mit welchen Methoden wecken wir die Begeisterung für Naturthemen und verknüpfen Wissenserwerb mit Spiel und Spaß in der Natur? Wie stärken wir in den Kindern eine wertschätzende Einstellung zur Flora und Fauna vor unserer Haustür? Sie bekommen zahlreiche Anregungen, fachliche Informationen, Möglichkeiten zum Ausprobieren und Hinweise zur praktischen Umsetzung.

 

Veranstaltungsort: Jugend-Öko-Haus Dresden • Veranstaltungsdauer: 2 / 3 Stunden • Kosten: 8 / 10 Euro pro Person, Mindestbetrag je Gruppe 80 / 100 Euro • Empfohlene Gruppengröße: max. 15 Personen

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung!

Gern vermitteln wir den Kontakt zu erfahrenen Umweltpädagogen für Fortbildungen in Ihrer Einrichtung. (gesonderte Preise)

Eltern-Kind-Treff „Kleine Entdecker“Absage 2

für Eltern mit Kleinkindern (1–3 Jahre)

EKTBewegung in der Natur stärkt die motorischen Fähigkeiten von Kleinkindern und deren geistige Entwicklung. Vielfältige Sinnesreize, wie weiche Blätter oder krabbelnde Käfer, wecken Entdeckerfreude und Kreativität. Im gemeinsamen Spiel mit Gleichaltrigen werden Sozialverhalten, sprachliche Entwicklung und Selbstbewusstsein gefördert.
Wir erkunden gemeinsam die Wiesen, Wäldchen und Gewässer im Großen Garten. Nebenbei können sich die Eltern über Naturspiele und die Entwicklung der Kinder austauschen.
Wir sind bei jeder Witterung draußen, können uns aber, wenn es ungemütlich wird, auch ins Jugend-Öko-Haus zum Spielen, Basteln und Erzählen zurückziehen.

 

Veranstaltungsort: Großer Garten am Jugend-Öko-Haus Dresden • Zeitraum: 5. Mai bis 14. Juli 2021 • Zeit: immer mittwochs 9.30 bis 10.15 Uhr • Kosten: 40 Euro für 10 Veranstaltungen, 1 x "Schnuppern" 5 Euro

Ein späterer Einstieg ist bei freier Kapazität möglich.

Wir bitten um frühzeitige Voranmeldung!

Naturerlebnisgarten

Ein Kleinod lädt zum Entdecken und Innehalten ein.
Mini-Kräuterbeete, ein naturnah gestalteter Gartenteich, dicht begrünte Gebäudemauern, Nischen für Wildbienen, Holzstapel, Steinhaufen und Nistkästen bilden wertvolle Lebensräume und Brutmöglichkeiten für Kleintiere und geben Anregungen für die Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes.
Die Forscherplattform am Teich ermöglicht Tierbeobachtungen im und am Wasser. Unsere schattige „Waldecke“ mit rustikalen Sitzgelegenheiten verlockt zum Verweilen an warmen Tagen. Hier kann man mit etwas Glück heimliche Gartenbewohner wie Igel, Rotkehlchen und Brandmaus entdecken.

Der Gartenbereich am Jugend-Öko-Haus ist frei zugänglich und barrierefrei, Gruppen bitten wir um Voranmeldung!

Wir wünschen viel Freude bei euren Naturentdeckungen vor unserer Haustür…