Das „Schlüter-Kabinett“ im Jugend-Öko-Haus Dresden

Das Schlüter-Kabinett beherbergt historische zoologische Lehr- und Ausstellungspräparate. Den Großteil davon konnten wir 1991 aus dem Bestand des damaligen Pionierpalastes Dresden (jetzt Schloss Albrechtsberg) übernehmen.
Die Sammlung umfasst 225 Vogel- und 43 Säugetierpräparate, zwei Tierskelette, ca. 25 Flüssigkeitspräparate und diverse Reptilienhäute sowie einige Tierschädel.
Die meisten Präparate wurden im traditionsreichen Familienbetrieb „Lehrmittelhandlung Schlüter“ (1853–1960) in Halle hergestellt. Unter ihnen befinden sich Objekte, die bereits über 100 Jahre alt sind.
Wir fühlen uns der Aufgabe verpflichtet, diese Sammlung zu bewahren und seiner Zweckbestimmung gemäß im Rahmen unserer Angebote einzusetzen. So können die naturkundlichen Objekte in ihrem „zweiten Leben“ neben den modernen Bildungsmedien ihre Faszination und Ausstrahlung entfalten und die Umweltbildung der heutigen Zeit bereichern.


Ein Großteil der Präparate ist aufgrund unserer derzeit stark eingeschränkten räumlichen Situation leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.