Was sind wir?

Das Jugend-Öko-Haus ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Als solche besitzt das Haus den speziellen Status einer außerschulischen Umweltbildungsstelle. Die gesetzlichen Grundlagen bilden schwerpunktmäßig die §§ 1, 9, 11, 13 und 14 SGB VIII. Weiterhin bezieht sich die Arbeit auf die Agenda 21 (Internationale Umweltkonferenz Rio de Janeiro 1992) im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung nach ökologischen, entwicklungspolitischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten.

Die Finanzierung des Hauses erfolgt z.T. über Sach- und Personalmittel des Jugendamtes, über Beiträge für die Angebote und Veranstaltungen sowie auch über Drittmittel und Spenden. Zudem unterstützt der Förderverein der Einrichtung die Veranstaltungen personell, wie auch finanziell.

Wir freuen uns jederzeit über Unterstützung unseres Projekts!

Was wollen wir?

  • Begeisterung für den Naturschutz bei Kindern, Jugendlichen und Familien wecken
  • Wir wollen Kindern und Jugendlichen eine Wohlfühloase im Grünen bieten, in der sie spielerisch und mit viel Freude die Geheimnisse rund um die Natur entdecken können
  • Egal ob Mädchen oder Junge, wir möchten mit euch entdecken, was euch interessiert.
  • Experimentieren ist mit uns attraktiv und spannend!
  • Bei uns könnt ihre eure Leidenschaft und Interesse für Tiere und Pflanzen mit Gleichaltrigen teilen und Freunde finden.

Was tun wir?

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • ökologisch orientierte Umweltbildungsarbeit
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Förderung und Entwicklung individueller Neigungen und Kompetenzen
  • Angebote rund um Natur und Umwelt für die ganze Familie
  • Koordination und Organisation von Veranstaltungen, Aktionen u.a.
  • Kooperation und Arbeit in fachspezifischen Netzwerken
  • Weiterbildungen für Multiplikatoren

Unsere Zielgruppe

  • Kinder (5 bis 12 Jahre)
  • Jugendliche (13 bis 20 Jahre)
  • Familien
  • Sehbehinderte und anderweitig eingeschränkte Menschen